Jim Kahr Blues Band (US)

JimJim Kahr arbeitete in den 70er Jahren bereits mit John Lee Hooker, Buddy Guy, Koko Taylor etc. zusammen. Er kombiniert verschiedene Bluesschattierungen und legt hohen Wert auf Vocals sowie Gitarre.

Der Enthusiasmus für den Blues war so groß, dass er bereits im Alter von 16, obgleich immer noch die High School besuchend, in den Clubs von Chicago mit seiner Musik Geld verdiente. Erste Einflüsse kamen von Wes Montgomery, Otis Rush, Junior Wells, Albert King oder Magic Sam aber auch die Acts der British Invasion erweiterten seinen Horizont für Blues und Rock.
„In dieser Zeit begann ich, auch die „Ghetto blues bars“ zu besuchen, um meine Favoriten, etwa Otis Rush, live zu hören und zu sehen. Jim Kahr hatte sich als exzellenter Musiker live und im Studio einen Namen gemacht und arbeitete in jenen Tagen auch mit Koko Taylor, Buddy Guy, Champion Jack Dupree oder Jimmy Rogers. Eine der wichtigen weiteren Stationen war John Lee Hookers Coast To Coast Blues Band, welche der Amerikaner in den 1970ern verstärkte. Kahr`s jüngstes Album „Back To The Roots“ enthält vorwiegend Studioaufnahmen aus eigener Feder. Persönlichen Input zu liefern, sei immer das Beste, betont der Musiker. Erschienen ist die Platte auf Alessa Records, ein österreichisches Label. Übrigens Kahrs Großeltern sind dereinst aus dem Burgenland nach Chicago emigriert. Womit sich der Kreis und die Beziehung zu Österreich wieder schließt.
Stilistisch bleibt Jim Kahr dabei seinem Stil treu, der verschiedene Bluesschattierungen kombiniert und hohen Wert auf Vocals sowie Gitarre legt. Ebenso wie auf seine Philosophie des Blues: „Sei ehrlich zu Dir selbst. Kurz und gut: Es erwartet uns ehrliche und kraftvolle Musik.

Bandbesetzung:
Jim Kahr: vocals, guitar
Alex Logel: Hammond Organ, keys
Willy Wagner: bass
Michael Germer: drums

Web-Tipp:
www.jimkahr.com

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden